Klinik Otjimbingwe

Klinik Otjimbingwe

Klinik Otjimbingwe

Leiterin der Klinik in Otjimbingwe ist Schwester Elfriede, die in höchst kompetenter wie auch herzlichster Weise die Gemeinde zusammen mit ihren Mitarbeitern nicht nur erfolgreich betreut, sondern auch enorme Aufklärungsarbeit leistet.

Im Rahmen von Gesprächen ergaben sich 2004 einige Aspekte die dringender Veränderung bedurften. Gleichwohl konnte die von uns bereits eingeplante finanzielle Unterstützung nicht einfach umgesetzt werden, da die Förderung in einem nationalen Fonds hätte eingebracht werden müssen, von dem sodann eine staatliche Verteilung erfolgt wäre.

Im Hinblick auf unsere Satzung war uns dies leider nicht möglich, da unsere Maxime vorsieht, dass unsere Unterstützung gezielt - und hierbei insbesondere im Raum Otjimbingwe - erfolgt. Nur auf diese Weise können wir im Hinblick auf unsere dortige Präsenz unseren Freunden und Fördereren garantieren, dass die Zuwendung genau dort in der zuvor exakt besprochenen Form ohne jede Kürzung bzw. Verteilung ankommt.

Ohne, dass diesbezügliche Gespräche stattfanden, ergaben sich sodann jedoch plötzlich enorme Synergieeffekte. Während sich der Kulturverein auf eine Unterstützung in Form von kleinen Sachspenden beschränkte, hat das Ministry of Health sodann großartige Investitionen in die Klinik eingebracht. Es erfolgte ein kompletter Um- bzw. Anbau. Die gesamte Klinik wurde renoviert. Die Mitarbeiteer sind höcht motiviert.

Wir finden es super, dass die Regierung hier den Handlungsbedarf klar erkannt und die Missstände behoben hat.

Dieses Projekt war für uns ungewöhnlich, da uns trotz Abruf bereiter Mittel die Hände gebunden waren. Dennoch erachten wir gerade dieses Projekt als besonders wertvoll, da plötzliche Synergieeffekte zu Ergebnissen führten, von denen wir nur geträumt haben.  

Durch die Diskussion über die von uns angedachte Zuwendung haben wir zwar vielleicht nur einen kleinen Anstoß zum Nachdenken gegeben, dieser hat jedoch einen großen Stein für die Klinik ins Rollen gebracht.

Wir sehen die Klinik momentan als absolut versorgt. Sofern sich Bedarf ergeben sollte, werden wir die Klinik weiterhin in dem uns möglichen Maß unterstützen. Aktuell benötigte Sachspenden oder Anfragen werden wir sodann veröffentlichen und hoffen, die hierfür notwendigen Mittel im Zusammenschluss mit Förderern und Interessierten bereit stellen zu können.